Strick dich warm!

Kuschelig und warm durch den Winter! Strick dir deine eigenen Fäustlinge.

Warme Fäustlinge „Hutewald“

Garn: mährle Albschaf,
100g = 180m
Farbe: z.B. hutewald (braun) Die anderen Fäustlinge sind mit streuobstwiese als Grundfarbe gestrickt.
Effektfarbe: wollweiss
Nadeln: Nadelspiel 4mm und 4,5mm
Maschenprobe:
Nd 4,5mm, im Muster in Rd, 5 x 5cm = 9 M x 11 Rd
GF = Grundfarbe
EF = Effektfarbe
Größen: Frauenhände

Los geht’s:

Bündchen mit Rollrand:
36 M in der Grundfarbe GF mit 4mm Nd anschlagen (9 M pro Nd), zur Rd schließen.
4 Rd glatt re str = Rollrand, dann 5,5cm im zweifarbigen Rippenmuster wie folgt str:
Einteilungsrunde: (1 M re GF, 1 M re EF) über die Rd wdh. Alle weiteren Rd: (1 M re GF, 1 M li EF) über die Rd wdh.

Chart Fäustlinge Hutewald
Strickschrift Fair-Isle-Muster Fäustlinge Hutewald.

Hauptteil Handschuh:
Zu Nd 4,5 wechseln und 2 Rd in GF alle M re str. Die 1. bis 3. Rd des Fair-Isle-Musters str.

Daumenkeil:
Im Muster weiterstr und auf der 1. Nd, vor und nach der 1. M (mit der Grundfarbe) wie folgt re versch zun: 1 M re rechts geneigt zun, 1 M re, 1 M re links geneigt zun. Diese 3 M sind die ersten M des Daumenkeils. Im Muster weiterstr und dabei die M des Daumenkeils nur in der Grundfarbe str, die Effektfarbe auf der Rückseite mitlaufen lassen und bei jeder 3. M einweben. Die anderen Maschen weiter im Fair-Isle-Muster str. In jeder 2. Rd. vor und nach den Daumenmaschen je eine M, wie oben beschrieben, zun, bis es 11 Daumenmaschen sind. Nun noch 4 Rd ohne Zun str und in der nächsten Rd die 11 Daumenmaschen auf einem Faden stilllegen.

Handteil:
Anstelle der stillgelegten Maschen 5 M in der GF aufschlingen und weiter im Muster str, bis der Handteil, ab den neu aufgestr M, 8 cm hoch ist, mit einer 5. Musterreihe enden. EF abschneiden. Die M wie folgt auf den Nd verteilen: 1. Nd: 11 M und alle anderen 10 M. In der nächsten Rd alle M re str und zu Beginn der 1. Nd 2 M re zus str.

Abnahmen:
In der GF alle M re str und wie folgt in jeder Rd abn, bis nur noch 10 M übrig sind.
1. Nd: die 1. M wie zum Restr abh und wieder auf die li Nd setzten, die 1. und die 2. M re wie zum LiStr zus str (links geneigte Abn), weiter str, bis zu den letzten beiden M der 2. Nd. Diese beiden M re zus str (re geneigte Abn). 3. Nd: die 1. M wie zum Restr abh und wieder auf die li Nd setzten, die 1. und die 2. M re wie zum LiStr zus str (links geneigte Abn), weiter str, bis zu den letzten beiden M der 4. Nd. Diese beiden M re zus str (re geneigte Abn.) Die letzten 10 M auf 2 Nadeln gleichmäßig verteilt parallel aneinander legen und mit einer dritten Nadel die M re zus str und dabei abk.

Daumen:
Die stillgelegten M des Daumens auf 2 Nd aufnehmen und mit der dritten Nadel 5 M aus dem oberen Rand des Daumenlochs in GF aufstr = 16 M. ACHTUNG: Zur Vermeidung von Löchern einfach 1 oder 2 M zusätzlich aufstr und in der 1. Rd wieder abn.
13 Rd re str. In der nächsten Rd: *2 M re zus str, ab * über die ganze Rd wdh. Den Faden abschneiden und die restl M mit dem Faden zusammenziehen.

Alle Fäden schön sauber auf der Innenseite vernähen. Den 2. Handschuh ebenso arbeiten. Die Handschuhe mit Shampoo oder Wollwaschmittel sanft lauwarm waschen, nicht wringen, das Wasser in einem Handtuch ausdrücken und dann in Form ziehen. Liegend trocknen lassen.

[Dieser Beitrag enthält Werbung. Was das bedeutet könnt ihr hier nachlesen!]

Ganz viel Spaß beim Nachstricken!!!

Dieser Beitrag wurde unter Albschaf, Allgemein, Anleitungen, freebies, Mährle, Stricken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.